Wie alles begann...

 

Nach einer brezellastigen und glücklichen Kindheit auf der schwäbischen Alb zog ich zum Städtele hinaus um Rechtswissenschaften in Dresden, Kiel und Sydney zu studieren. Mein daran anschließendes Referendariat beendete ich vor dem Oberlandesgericht in Düsseldorf und legte noch ein englischsprachiges Masterstudium des internationalen Medien- und Urheberrechts in Stellenbosch (Südafrika) nach.

 

Seit 2008 bin ich  als Rechtsanwältin tätig und habe mich in meinem liebsten Rechtsgebiet zur Fachanwältin für Arbeitsrecht gemausert. Dazu bin ich ausgebildete Mediatorin. Ich schule regelmäßig Führungskräfte im Bereich des Arbeitsrechts, berate Arbeitgeber*innen im Hinblick auf familienfreundliche Arbeitskonzepte und entsprechend deren Arbeitnehmer*innen bei der Durchsetzung. Dazu führe ich Studierende in das Mantra der klassischen Juristerei ein und schreibe Bücher, Artikel, Kolumnen und hoffentlich mal Geschichte. Als aktives Mitglied der ARGE Arbeitsrecht, der ARGE Anwältinnen des DAV und des deutschen Juristinnenbundes engagiere ich mich auch außerhalb meiner eigenen Kanzlei für Themen, die mich rechtlich bewegen und schreibe für diverse Zeitschriften meine juristischen Fachtexte. Mit meinem Wissen, meiner "Ware" als Anwältin, ernähre ich unsere zwei Kinder,  eine übergewichtige Katze und finanziere einen ausgeprägten Schuhtick. (Der letzte war für's Klischee).

 

Wer eine Online-Rechtsberatung oder einen Check-Up braucht, der klickt hier.

Wer ein Webinar buchen möchte, klickt hier.

Wer mir schreiben möchte, der klickt hier.

Wer mir "folgen" möchte, der tue dies am besten durch diverse Kneipen. Oder virtuell über Facebook, oder auch auf Instagram oder Twitter.